Biofilm-Management in der systematischen Parodontitistherapie

Prof. Henrik Dommisch

Please login or register

To view this webinar you need to login into your account. Don't have an account? Become a member for free.

Credits

Biofilm-Management in der systematischen Parodontitistherapie

Prof. Henrik Dommisch

"Biofilm-Management in der systematischen Parodontitistherapie" is co-sponsored by Tribune Group GmbH. Tribune Group GmbH is a recognized ADA CERP and AGD PACE provider.

LEARNING
objectives

Biofilm-Management erfordert die Interaktion zahnmedizinischer Professionen und individualisierter häuslicher Mundhygiene mit dem Ziel, die Mikroflora zu kontrollieren und damit Entzündungen vorzubeugen bzw. zu therapieren.

Parodontitis ist eine komplexe Entzündungserkrankung des Menschen, welche mit systemischen Erkrankungen assoziiert ist. Die Komplexität ergibt sich aus multiplen Faktoren, die die Ätiopathogenese der Erkrankung bestimmen. Hierzu gehören die vielfältigen Interaktionen des dentalen Plaque-Biofilms mit dem angeborenen und adaptiven Immunsystem. Die immunologische Reaktion führt schließlich zu einer Entzündung der parodontalen Weichgewebe sowie einer progressiven Destruktion parodontaler Stützgewebe. Dieser Prozess wird durch systemische Erkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus erheblich beeinflusst. Darüber hinaus tragen auch weitere erworbene Faktoren wie das Rauchen zu einer erhöhten Progressionsrate im Krankheitsverlauf der Parodontitis bei.

Einige der Faktoren in der Ätiopathogenese der Parodontitis können nur wenig oder gar nicht beeinflusst werden.

Der bedeutendste Einfluss kann jedoch auf die Bildung und Ausreifung des dentalen Plaque-Biofilms ausgeübt werden. Im Kern der systematischen Parodontitistherapie steckt daher die Kontrolle der Mikroflora und damit die Beseitigung der Entzündung. Vor dem Hintergrund der Komplexität der Erkrankung ist ein rigides Biofilm-Management erforderlich.

In der Systematik der Parodontitistherapie beinhaltet das moderne Biofilm-Management nicht nur die therapeutische Form im Sinne einer professionellen mechanischen Plaqueentfernung, sondern auch den Einsatz individuell erforderlicher Mundhygienehilfsmittel in der häuslichen Pflege. Erst das Zusammenspiel aus professionellem Biofilm-Management, unter Berücksichtigung modifizierbarer Faktoren, und optimaler häuslicher Mundhygiene kann zu einer Reduktion der entzündlichen Reaktion im Parodont führen. Dieses Therapieregime kann dazu beitragen, dass nicht nur die parodontale, sondern auch die allgemeine Gesundheit verbessert wird.

Sponsored By:

Release date: Tuesday 11th December, 2018, 06:00 PM
Expiration date: Fri, 10 December 18:00 PM

ask the expert

Leave a Reply

Notify of
wpDiscuz

SPEAKER
DETAILS

Prof. Henrik Dommisch

Lebenslauf
Name   Henrik Dommisch
Titel   Univ.-Prof. Dr. med. dent.
Geburtsdatum  28.10.1976

Position  Leiter der Abteilung für Parodontologie und Synoptische Zahnmedizin Charité Centrum 3 für Zahn-, Mund- Kieferheilkunde Universitätsmedizin Berlin Aßmannshauser Straße 4 – 6 14197 Berlin Tel.: 030-450-562321 Email: henrik.dommisch@charite.de
Affiliate Associate Professor Department of Oral Health Sciences University of Washington B224 Health Science Center Box 357132 Seattle, Washington 98195-7132, USA Phone: (206)543-1595 Fax: (206)685-3162 Email: hd2@u.washington.edu

Universitäre Ausbildung
1996-2002   Studium der Zahnmedizin, Universität Kiel
2002    Approbation zum Zahnarzt, Universität Kiel
2004  Promotion zum Dr. med. dent.,Universität Kiel
2008 Habilitation, Erteilung der Venia legendi, Universität Bonn
2007-2010 Postgraduale Ausbildung im Fachgebiet Parodontologie nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie
2009-2013 Postgraduale Ausbildung im Fachgebiet Endodontologie nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und Zahnärztliche Traumatologie

Gebietsanerkennung
2010 Spezialist für Parodontologie® der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie
2013 Spezialist für Endodontologie der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und Zahnärztliche Traumatologie

Beruflicher Werdegang 
Seit 2002  Angestellt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde (Direktor: Prof. Dr. Dr. S. Jepsen, M.S.), Universität Bonn
2006-2007  Postdoctoral Fellowship, Department of Oral Biology University of Washington (Prof. B. Dale, PhD.), Seattle, WA, USA
Seit 2007   Affiliate Assistant Professor, Department of Oral Health Sciences, University of Washington, Seattle, WA, USA
2010-2014  Oberarzt in der Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung     und Präventive Zahnheilkunde (Direktor: Prof. Dr. Dr. S.      Jepsen, M.S.)
Seit 2013  Affiliate Associate Professor, Department of Oral Health Sciences, University of Washington, Seattle, WA, USA   2014   Ruf an die Universität Ulm, Professur für Parodontologie
2014 Ruf an die Charité – Universitätsmedizin Berlin, Professur für Parodontologie
seit 2014  Leiter der Abteilung für Parodontologie und Synoptische      Zahnmedizin, Charité – Universitätsmedizin Berlin